Natenoms Wiki

Weil Teilen Spaß macht :)

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Übersetzungen dieser Seite:

Navigation



Lizenz dieses Wikis
Über dieses Wiki
Feed des Wikis
Impressum


Was gerade in meinem Blog geschieht:

mumble:anleitungen:mumble-portabel-paket-erstellen

Ein Mumble-Portabel-Paket erstellen

Hat man z. B. eine eigene Community, dann könnte man einen portablen Mumble-Client erstellen und mit bestimmten Daten vorbelegen. Ein bekanntes Beispiel ist hier Project Reality mit vorbelegten Push-To-Talk-Tasten und vielem mehr.

Hier wird beschrieben, mit welchen Mitteln man solch ein Paket erstellen kann.

Das Ergebnis dieser Schritte gibt es für Windows z. B. hier.

Benötigte Werkzeuge

  • Zip-Programm (ab Windows XP vorhanden)
  • SQLITE-Browser, alternativ sqlite3 auf der Kommandozeile
  • Text-Editor

Portable Version erstellen

Zuerst erstellt man sich eine Portable Version von Mumble, siehe hier.

Client einstellen

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1 – Mumble interaktiv einstellen

Man kann den Mumble-Client starten und so einstellen, wie er auch letztlich sein soll (siehe hierzu Konfiguration von Mumble). Möchte man einen Server voreingestellt haben, so sollte man sich nun zu diesem verbinden.

Möglichkeit 2 – mumble.ini bearbeiten

Alternativ kann man die gesamte Konfiguration auch in der mumble.ini mit einem Texteditor vornehmen, ohne überhaupt den Client zu starten. Eine Liste aller möglichen Einstellungen gibt es unter Mumble-Variablen in einer .ini-Datei, der Registry, der mumble.conf und der plist-Datei (Mumble-Client).

Sauber machen

Nun müssen die meisten Daten, die sich bei der bisherigen Benutzung angesammelt haben, entfernt werden.

An folgenden Stellen sind Daten enthalten:

  • mumble.ini, mit den Client-Einstellungen
    • Hier kann man eine Voreinstellung hinterlegen oder die Datei komplett leer machen; löschen sollte man sie nicht, da sonst wieder die Registry für Einstellungen von Mumble verwendet wird.
  • mumble.sqlite, die Client-Datenbank
  • console.txt (nur unter Windows, Details hier)
    • Diese Datei sollte man auf jeden Fall löschen, der Inhalt geht niemanden etwas an.
  • „MumbleAutomaticCertificateBackup.p12“ im Ordner %userprofile%\Documents kann gelöscht werden.

Serverliste deaktivieren und Favoriten nicht mehr bearbeiten lassen?

mumble/anleitungen/mumble-portabel-paket-erstellen.txt · Zuletzt geändert: 2015/11/26 20:40 von Natenom