mumble:benutzerhandbuch:faq_murmur:file_descriptors

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
mumble:benutzerhandbuch:faq_murmur:file_descriptors [2012/05/27 17:17]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
mumble:benutzerhandbuch:faq_murmur:file_descriptors [2018/04/02 12:36] (aktuell)
Zeile 3: Zeile 3:
 Bei Debian ist der Standardwert z. B. 1024 und Linux selbst braucht auch schon einige davon. Bei Debian ist der Standardwert z. B. 1024 und Linux selbst braucht auch schon einige davon.
  
-Wenn man wirklich einen Server hätte bei dem alle Slots irgendwann genutzt würden, so müsste man dieses Limit erhöhen mittels **ulimit -n xxx** oder den Wert per /​etc/​security/​limits.conf setzen. +Weitere Informationen zu diesem Thema unter [[mumble:​benutzerhandbuch:murmur:​capabilities#​datei-deskriptoren|Mumble-Server ​Capabilities ​Datei-Deskriptoren]].
- +
-Bei kleineren Servern wo eh nie so viele Leute zusammenkommen kann man diese Meldung einfach ignorieren ​:+
- +
-Das derzeitige Limit kann man anzeigen mit __"​ulimit ​-n"​__. +
- +
-Z. B. steht in der Mumble-Server-Dokumentation auf Debian, dass pro Server um die 20 Dateideskriptoren pro Server und zusätzlich je einen Dateideskriptor pro tatsächlich auf dem Server befindlichen Client benötigt. +
- +
-Bei einem 100-Slot-Server wären dies zB.: <​code>​100 * 1 + 20 * 1 = 120</​code> ​+
  
 ---- ----
mumble/benutzerhandbuch/faq_murmur/file_descriptors.txt · Zuletzt geändert: 2018/04/02 12:36 (Externe Bearbeitung)