Seitenleiste

Übersetzungen dieser Seite:

Navigation



Lizenz dieses Wikis
Über dieses Wiki
Feed des Wikis
Impressum


Was gerade in meinem Blog geschieht:

mumble:benutzerhandbuch:murmur:mumble-server-installieren:linux_allgemein

Mumble-Server (Static, neuste Version) auf Linux allgemein installieren

Hier wird erklärt, wie man einen Mumble-Server ohne Distributionspakete allgemein auf einem Linux-System (am Beispiel von Debian) installiert. Auf anderen Linux-System sollte das Vorgehen fast gleich sein.

In den meisten Fällen ist es ausreichend, die in der jeweiligen Distribution vorhandenen Mumble-Server-Pakete zu installieren.

Die z. B. in Debian Jessie enthaltene Version (1.2.8) bietet aber nicht alle Möglichkeiten einer aktuellen, noch in der Entwicklung befindlichen, Version. Bei anderen System sieht es vielleicht ähnlich aus.

Wer also die neuen Funktionen nutzen möchte, der muss sich selbst darum kümmern, die aktuelle Version des Mumble-Servers (1.3.0) zu installieren.

Installiert Mumble-Server in der aktuellen Version, dann ist man in der Lage, die neuesten Server-seitigen Features zu verwenden.

Bzip2 installieren

Bzip2 wird benötigt, um das heruntergeladene Archiv entpacken zu können.

Unter Debian:

apt-get install bzip2

Unter Ubuntu:

sudo apt-get install bzip2

Benutzer erstellen

useradd -m -d /home/mumbleserver --shell=/bin/sh -r -U mumbleserver

Als neuer Benutzer anmelden

su - mumbleserver

Mumble-Server herunterladen und entpacken

Zuerst lädt man sich das Archiv für den aktuellen Mumble-Server (Murmur) herunter: 1)

wget https://www.natenom.com/r/getmumbleserver/linux -O murmur-stable.tar.bz2

Entpacken:

tar -xjf murmur-stable.tar.bz2 -C server1

Server einrichten

cd server1 && $EDITOR murmur.ini

Die Möglichkeiten der Konfiguration gibt es hier: Servereinstellungen für Mumble-Server (Murmur).

Server testweise starten

./murmur.x86 -ini murmur.ini -fg

Der Server bleibt im Vordergrund und zeigt seine Meldungen auf der Konsole an.

Beenden lässt sich der Mumble-Server mit der Tastenkombination Strg+C.

SuperUser-Passwort einrichten

./murmur.x86 -ini murmur.ini -supw deintollespasswort

Weitere Informationen zum SuperUser.

Server richtig starten

./murmur.x86

Dabei verabschiedet sich Murmur in den Hintergrund und die Shell wird wieder frei.

Nun kann man sich darum kümmen, dass der Server in Zukunft auch direkt mit dem Linux-Server mitstartet, siehe nächster Punkt.

Serverstart einrichten

Ohne Systemd

Bei Github gibt es ein init-Script für den Mumble-Server, man ihn aber auch z. B. über die Datei /etc/rc.local beim Booten des Linux-Systems mitstarten.

Für die zweite Möglichkeit (/etc/rc.local) sieht die Zeile so aus:

su - mumbleserver -c "cd ~/server1 && ./murmur.x86 -ini murmur.ini"

Es ist prinzipiell auch möglich, regelmäßig zu überprüfen, ob der Mumble-Server noch läuft, dies ist aber nicht wirklich notwendig, da es stabil ist.

Mit Systemd

FIXME systemd startscript von Mumble hinzufügen…

Abgeleitet von: https://github.com/mumble-voip/mumble/blob/master/scripts/murmur.service

[Unit]
Description=Mumble server
After=network.target

[Service]
Type=forking
User=mumbleserver
ExecStart=/home/mumbleserver/server1 -ini /home/mumbleserver/server1/murmur.ini

[Install]
WantedBy=multi-user.target

FIXME TESTEN

Optional - Ports in der Firewall freigeben

Falls auf dem Server eine Firewall läuft, so muss man die für den Mumble-Server benötigten Ports freischalten:

  • Soll der Server in der offiziellen Serverliste vertreten sein, dann Port 443 auf den Host mumble.hive.no, damit sich der Mumble-Server dort anmelden kann (https://mumble.hive.no/register.cgi)
  • Von außen erreichbar muss der Port 64738 sein, je für UDP (Sprachkanal) und TCP (Steuerkanal) (oder je nach Konfiguration ein anderer Port)
  • Auf Clientseite werden zufällige Ports > 1024 verwendet.
  • Damit der Client anzeigen kann, wie viele Benutzer sich auf einem Server befinden, sendet er ein UDP-Paket auf den Mumble-Server-Port und dieser antwortet mit den gewünschten Informationen.

Weitere Informationen hierzu unter Ports, die für Mumble und Mumble-Server (Murmur) verwendet werden.

1)
die Verzeichnisauflistung gibt es unter http://mumble.info/snapshot
mumble/benutzerhandbuch/murmur/mumble-server-installieren/linux_allgemein.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/10 14:33 von Natenom