Natenoms Wiki

Weil Teilen Spaß macht :)

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Übersetzungen dieser Seite:

Navigation



Lizenz dieses Wikis
Über dieses Wiki
Feed des Wikis
Impressum


Was gerade in meinem Blog geschieht:

sammelsurium:wordpress:twentyfourteen-theme

Twentyfourteen-Theme von WordPress anpassen

Google-Fonts selbst hosten

Ich benutzt seit langem in meinem eigenen Blog das Thema Twentyfourteen; dieses bindet jedoch Schriften von Google ein und es gibt von Haus aus keine Möglichkeit, dies zu unterbinden.

Es folgt eine Anleitung, wie man diese Schriften selbst hosten kann, um aus Datenschutz-Sicht eine Verbesserung zu erzielen.

Schritt 1 – Deaktivierung der Google-Fonts in WordPress

Dafür nutzen wir ein beliebiges Plugin; z. B. Google Fonts disabler.

Probehalber lädt man jetzt den Blog mehrmals neu; die Schrift sollte bereits anders aussehen. Um genau zu prüfen, kann man sich den Quelltext des Blogs im Browser ansehen und dort nach der Zeichenkette fonts.google suchen. Es sollte nichts davon zu finden sein.

Schritt 2 – Herunterladen der benötigten Schriftarten

Auf der Webseite Google Webfonts Helper sucht man nach der Schriftart/Schriftfamilie(?) „Lato“ und macht bei Punkt 2. Select styles: in allen Kästchen einen Haken.

Dann kann man ganz unten auf der Webseite das entsprechende Schriftenpaket als zip-Datei herunterladen. Man erstellt nun auf dem Webserver im Webroot-Verzeichnis des Blogs ein neues Verzeichnis „fonts“ an und entpackt das heruntergeladene Archiv dorthin.

Schritt 3 – CSS einbinden

Im Verzeichnis wp-content/themes/twentyfourteen bzw. wp-content/themes/twentyfourteen-child, sofern man ein Child-Theme erstellt hat, fügt man den auf der „Google Webfonts Helper“-Seite angezeigten CSS-Code ein. Damit auch die Pfade der Schriftdateien passen, ändert man vor dem Kopieren des CSS-Codes von der Webseite ganz unten im Kasten „Customize folder prefix (optional):“ den Pfad um nach: /fonts/.

Dann kopiert man den CSS-Code und fügt ihn in die Datei style.css am Ende ein.

Schritt 4 – Eine Info hinterlegen, dass man diese Schrift nutzt

Aus Prinzip erwarte ich, dass wenn man so eine Schrift selbst hostet, man auch einen entsprechenden Hinweis irgendwo hinterlegt. Die Schrift „Lato“ steht unter einer freien Lizenz.

Deshalb habe ich im Blog unter /Lizenz diese Hinweis hier hinterlegt:

Ergebnis

sammelsurium/wordpress/twentyfourteen-theme.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/14 05:27 von Natenom